Über mich


Mendea de Scalett

 

Wer ich bin? Nun, das sollte unwichtig sein. Für die meisten Menschen sind Namen nur Schall und Rauch. Ein Magier würde wahrscheinlich etwas anderes sagen. Wer einen Namen kennt, hat Macht über denjenigen. Namen sind die Reflexion unserer Seele, begleiten uns durch das ganze Leben und sind damit eine Art Visitenkarte. Die einzige Reflexion, die mein Name auslösen würde, wäre der Alarm des Polizeicomputers. Vielleicht hast Du ihn ja auch schon gehört? Meinen Namen, nicht den Alarm des Computers! Ich heiße eigentlich Mendea de Scalett, doch ruft man mich Raven. Für mich haben beide Namen keine Bedeutung. Raven finde ich noch nicht einmal passend. Ich sollte mich wohl bei meinen Eltern beschweren - bei Gelegenheit.

(aus: Ravens Rapacity - Wenn Raben erzählen) 

 

Ich bin vieles. Studentin, Ausbilderin, Freundin, Schelm, Pferdediebin, Kaffejunkie, aber vor allem Schriftstellerin. Ich schreibe Geschichten, seit dem ich schreiben kann und ich möchte mit meinen Worten andere Menschen berühren. 

Denn wenn ich nur einen anderen Menschen zum Träumen bekomme, dann habe ich etwas wunderbares erreicht.